wir zweiUnsere gemeinsame Liebe zu Mutter Natur führte uns vor einigen Jahren dahin, dass wir uns entschlossen haben, unser beider Vorstellungen in einen Projekt zu verwirklichen – es wurde der Kräuterhof.

DSC 0016Da wir beide noch anderer geregelter Arbeit nachgehen, werden wir unseren Kräuterhof vom Frühjahr (vom ersten frischen Grün) bis zum Herbst (wenn´s ungemütlich wird) nebenberuflich bewirtschaften.

 

Wir entdecken immer wieder etwas Neues:

 

Um mein Wissen über unsere Wildpflanzen zu vertiefen, machte ich vor einigen Jahren eine Ausbildung zu Kräuterpädagogin. Nun keine Sorge, die Kräuter sitzen bei mir nicht auf der Schulbank, es war eher so, dass ich sehr viel saß und lernte. Diese Ausbildung war sehr informativ, sie hat mir sehr viele neue Erkenntnisse gebracht und ich hatte tolle Lehrmeister.

Wir führen hier auf dem Hof verschiedene Kräuterführungen und Kräuterseminare durch, bereiten verschiedene Köstlichkeiten aus Wildkräutern zu und führen verschiedene Veranstaltungen durch. Wir verarbeiten frisch von Wiese, Beet und Baum Wildkräuter, Kräuter, Blumen, Blätter, (Wild)früchte und auch manches Gemüse.

Auch einen Wildkräuterbrunch werden wir im Angebot haben.

Die Termine dafür finden Sie auf unseren Flyern oder auf unserer Seite unter Termine.

Un-Kraut?

Wie lieb ich doch das Wildkraut sehr,
es wächst aus jeder Ritze,
dagegen plagt Gepflanztes sehr
Schnecken, Vögel und auch Hitze.

So pflegeleicht und voller Kraft
mag ich es gerne verwenden.
Ob für Salat oder Likör gibt es
mit vollen Händen.

Drum achtet auf das Wildkraut mir,
dann hat's die Chance zum Leben.
Nutzt nur so viel ihr braucht davon,
wird's immer reichlich geben.

Petra Jeschek

Praxis für Ernährung und Diätetik Petra Jeschek